Die Natur das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.

Johann Wolfgang von Goethe

Phytotherapie in Dresden

Die Phytotherapie zählt wohl zu den ältesten Heilmethoden überhaupt. Solange das Zeitwissen in die Vergangenheit auch reicht: es wurden schon immer Pflanzen und Kräuter gesammelt, als Tee getrunken, als Gewürz zu sich genommen und zur Desinfektion und Heilung auf Wunden gelegt. Und so ist es auch heute noch. 

Unzählige Pflanzen wurden auf ihre Wirkstoffe hin pharmakologisch untersucht und in der Wirkung somit bestätigt. Dieses Wissen steht uns allen zur Verfügung und wir nutzen dies für unsere Gesundung. Vieles aber blieb der Wissenschaft verborgen und gelangte in die Schatzkiste der sogenannten Erfahrungs- und Volksmedizin. 

Und in diese Kiste können wir auch hinein greifen, um möglicherweise sanft und doch kraftvoll, erschöpften Organen zu helfen. Wir versuchen Ihr Herz mit Weißdorntee zu streicheln oder die Nieren mit der Brennnessel durchzuspülen.

Wir versuchen die Nerven mit Johanneskraut zu stärken und das Gehirn mit Ginseng zu powern.

Der Heilgarten der Natur bietet noch so viel mehr, noch so viel mehr…

,