Laborbefunde Dresden

Die berühmten Referenzbereiche! Alles in Ordnung? Ist denn auch wirklich alles „Wichtige“ untersucht worden, um das so „volldiagnostisch“ sagen zu können? Blut, Stuhl, Urin, Speichel – bei unklaren und auch komplexen Erkrankungen scheint es mir oft sinnvoll, auch klassische Laborbefunde zu veranlassen oder die Vorhandenen zu Rate zu ziehen. Wir bekommen nach Auswertung der entsprechenden Proben aus der Laboranalytik die ermittelten Werte und wir sehen wahrscheinlich gelegentlich ein erwartetes Plus oder ein überraschendes Minus im Referenzbereich. Und nun? Ich ordne bei meiner Gesamtdiagnose die im Labor ermittelten Werte nicht irgendwie losgelöst, sondern in das Gesamtbild von Körper und Seele ein. Es geht also nicht darum Laborwerte zu behandeln, sondern den Menschen, der aktuell diese Laborwerte hat.